Close

New articles

Rentenerhöhung treibt 103.000 Rentner in die Steuerfalle

Eigentlich sind Rentenerhöhungen eine gute Nachricht für die Bezieher. Doch die jüngste Erhöhung von 6,12 Prozent im Osten und 5,35 Prozent im Westen hat für Zehntausende Deutsche einen Haken: Sie müssen jetzt Steuern auf ihre Rente zahlen.

Das geht laut "WAZ" aus einer kleinen Anfrage der Links-Partei im Bundestag hervor. Demnach müssen 103.000 Rentner ab dem 1. Juli, wenn die Erhöhung in Kraft tritt, Einkommenssteuern zahlen. Laut "WAZ" rechnet der Staat mit 730 Millionen Euro Extra-Einnahmen.

Freibetrag liegt bei 9984 Euro für Singles

Der Freibetrag liegt für Alleinstehende bei 9984 Euro, für Verheiratete bei 19.968 Euro im Jahr. Wer mehr bekommt, muss zahlen. Insgesamt sechs Millionen Rentner landen mittlerweile über dem Steuerfreibetrag und zahlen Einkommenssteuer auf die Rente - das ist ein Rekordwert.


Rentenerhöhung treibt 103.000 Rentner in die Steuerfalle

Eigentlich sind Rentenerhöhungen eine gute Nachricht für die Bezieher. Doch die jüngste Erhöhung von 6,12 Prozent im Osten und 5,35 Prozent im Westen hat für Zehntausende Deutsche einen Haken: Sie müssen jetzt Steuern auf ihre Rente zahlen.

Das geht laut "WAZ" aus einer kleinen Anfrage der Links-Partei im Bundestag hervor. Demnach müssen 103.000 Rentner ab dem 1. Juli, wenn die Erhöhung in Kraft tritt, Einkommenssteuern zahlen. Laut "WAZ" rechnet der Staat mit 730 Millionen Euro Extra-Einnahmen.

Freibetrag liegt bei 9984 Euro für Singles

Der Freibetrag liegt für Alleinstehende bei 9984 Euro, für Verheiratete bei 19.968 Euro im Jahr. Wer mehr bekommt, muss zahlen. Insgesamt sechs Millionen Rentner landen mittlerweile über dem Steuerfreibetrag und zahlen Einkommenssteuer auf die Rente - das ist ein Rekordwert.